The Roots / Things fall apart

The Roots

The Roots / Things fall apart
(Do LP/CD/MCA)

Drei lange Jahre mußten wir uns gedulden bis wir nun endlich das neue, vierte Album der Roots in den Händen und anschließend auf den Plattenspieler legen konnten. Und es ist wieder hervorragend geworden. Die sechs Musiker aus Philadelphia , “ The best live band in Hip Hop“ , wie der Rolling Stone urteilte, zeigen auf insgesamt 17 Tracks was alles an Kreativität, Originalität und kompositorischen Raffinessen in ihnen steckt.

Die beiden MC’s Black Thought und Malik B gehören sicherlich zu den innovativsten Lyricists überhaupt, die einmalige Klasse des Beatbox-Wunders Rahzel dürfte sicherlich hinreichend bekannt sein (leider zeigt er diesmal nicht allzuviel von seinem unglaublichen Können) und auch die Skills der Musiker Hub (Bass), Kamal (Keys) und Brother ?uestlove (Drums) stehen außer Frage.

Diesmal bereichern hochkarätige Gäste die fetten Tracks, als da wären: Common, Erykah Badu (die auf der vielleicht vielen schon bekannten Single “ You got me“ singt), DJ Jazzy Jeff und DJ Cash Money (beide ebenfalls aus Philly), Mos Def, D’Angelo, der 19-jährige Nachwuchs MC Dice Raw, der bereits auf dem letzten Album einen kompletten Freestyle gekickt hatte (“ The Lesson“) und die ebenfalls auf den vorherigen Alben gefeaturte Poetin Ursula Rucker. Wer die Roots mag, wird auch das neu Album lieben. Sie bleiben halt die einzige Hip Hop-Band, die man unbedingt live gesehen haben muß. Und bis dahin hört man “ Things fall apart“. Absolut illadelph

✪ ✪ ✪ ✪