X-Men / Musica negra e.p.


X-Men / Musica negra e.p.
(EP / Asphodel)

Das wohl weltbeste DJ-Kollektiv, die X-Men, haben nun ihre erste EP vorgelegt, die eigentlich mehr eine Maxi ist, aber trotzdem äußerst fett gelungen ist. Welchen Beitrag zu der Veröffentlichung Roc Raida und Total Eclipse geleistet haben, habe ich zwar nicht herausfinden können, die beiden Tracks “ Musica negra (black music)“ und “ Wordplay“ sind aber auch ohne Beteiligung der beiden sehr cool. Sie wurden von Rob Swift produziert, der auch beim ersten Stück die Fader und Plattennadeln strapaziert und die super roughen Bläser über den trockenen Beat gesetzt hat. Der politisch motivierte Rap kommt von einem gewissen Gudtyme und geht vor allem an seine community und apelliert an deren Zusammenhalt. Genauso fett ist dann das Scratch-Stück, bei dem Mista Sinista vorführt, was ein guter DJ an Turntabels leisten kann. Außerdem gibt es die beiden Album-Versionen, die Instrumentals und die Acapellas, die größtenteils aus Kratzsounds bestehen.

Insgesamt sehr interessant! (Mehr Infos findet ihr im Internet auf der Seite www.asphodel.com)

✪ ✪ ✪ ✪