Wildstylz of Rap – Werdegang

header-radio-werdegang

 

1992: Es begann vor Fernsehkameras im Offenen Kanal Hamburg. G-Boy-T und ich, Monti, wollten zuerst mal unser Können im Bereich der Komik im Fernsehen testen. Wir planten eine Sendung. Vorbild war Monty Phyton. Heraus kam eine nicht wirklich komische Mischung aus Insiderwitzen und nachgemachten Gags. Dann beschlossen wir die Fernsehkarriere an den Nagel zu hängen und machten von nun an eine Radiosendung. Tenor damal war:

„Da muss man ja wenigstens nur drauf achten was man sagt und nicht noch darauf wie man in die Kamera schaut“.

 

1993: G-Boy-T und ich waren mit dem HipHop-Fieber infiziert, ausgelöst durch „Die Da“ von den Fantastischen Vier. Angestachelt durch diverse andere Radio- und Fernsehsendungen (Back to the Basics, Rap is an Art of Life, Hip Hop Don’t Stop) von damals, war es klar, das wir eine HipHop Sendung machten. Los ging es mit der Dumb-Show, die wir zusammen machten!

 

1994: Der Offene Kanal veränderte die Art der Sendeplatzvergabe und wir beschlossen getrennte Sendungen zu machen, damit doppelt so viel Rap im Radio zu hören war. G-Boy-T machte weiterhin sehr erfolgreich die „Dumb-Show“ und Ich startete die Sendung „Wildstylz of Rap„. Erste Ausgabe war am 11. Mai 1994 und dann in Abständen von ca. 6 Wochen immer an einem anderen Wochentag.

 

1996: Ich beantragte einen festen Sendetermin: regelmäßig alle 4 Wochen. Es klappte und seit dem gabt es Wildstylz of Rap alle 4 Wochen im Offenen Kanal Hamburg: (Frequenz 96,0 MHz, Kabel 95.45).

 

1998 bis 1999: Im Dezember 1998 konnte man Wildstylz of Rap auch online bei Cyberradio.tv empfangen. Die Sendungen gingen denn zweiwöchentlich jeweils von 22 Uhr bis ca. 1 Uhr. Nach einem Jahr war wegen der Insolvenz von Cyberradio.tv leider Schluss!

 

2003: Am 30.6.2003 wurde der Offene Kanal geschlossen. Die letzten Sekunden gehörten der Leiterin des Offenen Kanals, Beate Ansorge-Liebetruth:

„Verantwortlich für die Schließung des Offenen Kanals ist der Hamburger Senat.“

Dieser Satz war speziell für die ehemaligen Nutzer und auch für die Hörer etwas besonderes. Nach jeder Sendung musste nämlich der Name des Verantworlichen der Sendung angesagt werden: „Verantwortlich für die eben gehörte Sendung war…

 

2004: B-Aware von der Sendung WiseUp! die damals noch im FSK Hamburg gesendet wurde, lud mich in den FSK Hamburg ein und überzeugte mich meine Sendung forzuführen. Wie Ihr merkt war sie erfolgreich und so sende ich seit 2004 im FSK Hamburg!

 

Seit 2005: 4 Radiosendungen die bereits im FSK Hamburg sendeten (WiseUp!, No-TV-Raps, Freeakquencies und Wildstylz of Rap) haben sich zu der Weekly Operation zusammengeschlossen und teilen sich seitdem den Freitag-Nachmittag: jeden Freitag im FSK (93,0 MHz, 101,4 Kabel) gibt es von 17-19 Uhr HipHop und Artverwandtes auf die Ohren, Wildstylz of Rap gibt es seitdem jeden 4ten Freitag im Monat.

 

2008 bis 2012: Ab Februar 2008 konnte man Wildstylz of Rap bei Radio.de online hören: 24 Stunden am Tag und 7 Tage die Woche, gabe es Wildstylz of Rap in full Effect auf die Ohren! Im Jahr 2012 wurden denn die „privaten Angebote“ bei Radio.de entfernt und es wurden nur noch komerzielle Radiosender ins Programm aufgenommen.

 

Seit April 2016: wildstylz.com wurde aktualisiert und konzentriert sich seitdem auf den Bereich Radio-Playlists, Veranstaltungshinweise und den Bereich Graffiti und Vorlagen!